Reglement

Art. 1 – Definition

Der Swiss Gamers Award (nachstehend SGA) ist eine Auszeichnung, die vom Verein LUDESCO verliehen wird.

Mit dem SGA ausgezeichnet wird das Gesellschaftsspiel, das im Rahmen einer über Schweizer Spielclubs und -verbände bei Schweizer Spielerinnen und Spielern durchgeführten Umfrage zum Spiel des Jahres gewählt wird.

Name und Logo des Swiss Gamers Award / SGA sind ausschliessliches Eigentum des Vereins LUDESCO.

Art. 2 – SGA-Teilnehmer

Jeder in der Schweiz ansässige Spielclub/-verband kann sich an der Nominierung des SGA beteiligen.

Ein an der Wahl des SGA beteiligter Club/Verband wird als SGA-Teilnehmer bezeichnet.

Der Verein LUDESCO kann einem Club/Verband die Teilnahme an der Nominierung des SGA mittels schriftlicher Begründung verweigern.

Die Liste der SGA-Teilnehmer wird auf der Website des SGA (www.swissgamersaward.ch) veröffentlicht.

Beträgt die Zahl der SGA-Teilnehmer weniger als acht, wird der SGA nicht verliehen.

Art. 3 – Ablauf

Die vom Verein LUDESCO bei den SGA-Teilnehmern durchgeführte Umfrage endet am 31. Januar des jeweiligen Festival-Jahres.

Jeder SGA-Teilnehmer erstellt eine Rangliste bestehend aus maximal fünf von seinen Spielerinnen und Spielern bevorzugten Spielen.

Über das Verfahren und die Kriterien zur Erstellung der Rangliste kann jeder SGA-Teilnehmer frei entscheiden. Idealerweise wird die Rangliste unter Berücksichtigung der Meinung möglichst vieler Mitglieder erstellt.

Jeder SGA-Teilnehmer bezeichnet eine Kontaktperson, deren Aufgabe darin besteht, die erstellte Rangliste dem Verein LUDESCO schriftlich mitzuteilen.

Pro SGA-Teilnehmer wird nur eine Rangliste akzeptiert.

Art. 4 – Punkteverteilung

Die einzelnen Spiele auf der Rangliste eines SGA-Teilnehmers erhalten folgende Punktzahlen:

Bestes Spiel = 8 Punkte
Zweitbestes Spiel = 5 Punkte
Drittbestes Spiel = 3 Punkte
Viertbestes Spiel = 2 Punkte
Fünftbestes Spiel = 1 Punkt

Art. 5 – Zugelassene Spiele

Es werden nur Spiele zugelassen, die unabhängig gespielt werden können (ohne Ankauf von Zusatzmaterial). Eine Spielerweiterung kann nur dann Punkte erhalten, wenn sie auch unabhängig gespielt werden kann.

Sämtliche Spiele, die in den zwei Kalenderjahren vor dem Festival herausgegeben wurden, sind zugelassen.

Ein Spiel, das bereits einmal für den SGA nominiert war, ist nicht mehr zugelassen.

Art. 6 – Verleihung des SGA

Das Spiel mit der höchsten Gesamtpunktzahl erhält den SGA.

Falls mehrere Spiele dieselbe Gesamtpunktzahl erreichen, erhält jenes Spiel den SGA, das von den meisten SGA-Teilnehmern nominiert wird. Bei erneutem Punktegleichstand gewinnt jenes Spiel die Auszeichnung, das am häufigsten den ersten Platz belegt.

Ein Spiel kann gleichzeitig in der Rangliste des SGA (s. Reglement www.swissgamersawards.ch) und in jener des SGA Kids aufgeführt werden.

Der SGA ist eine reine Ehrenauszeichnung. Die Autoren/-innen, Herausgeber und das Vertriebshaus des ausgezeichneten Spiels dürfen sich frei auf die Auszeichnung beziehen, insbesondere im Rahmen ihrer Werbemassnahmen, einschliesslich der Verwendung des Namens und des Logos des SGA.

Art. 7 – Wettbewerb für SGA-Teilnehmer

Bei jeder Ausgabe des SGA verlost der Verein LUDESCO eines der nominierten Spiele an drei SGA-Teilnehmer.

Das Ergebnis dieser Verlosung ist nicht anfechtbar.

Art. 8 – Streitigkeiten

Im Falle von Abweichungen zwischen den verschiedenen Sprachversionen dieses Reglements ist die französische Version massgebend.

Das Ergebnis der Verleihung des SGA ist nicht anfechtbar.